Aus aktuellem Anlass: Die Tuttlinger Sportfreunde informieren an dieser Stelle über die aktuell stattfindenden und untersagten Vereinsaktivitäten.
Da sich die Situation jederzeit ändern kann, wird ein regelmäßiger Besuch dieser Webseite empfohlen. 
Für die Vereinsmitglieder gilt ab sofort und bis auf Weiteres zwingend die Einhaltung der
aktuell gültigen Fassung der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sport. Diese gibt es HIER.
Der Verein bittet jedes Mitglied ausdrücklich diese Verordnung vollständig durchzulesen und einzuhalten.

Folgende Vereinsaktiväten der Tuttlinger Sportfreunde finden bis auf Weiteres NICHT statt:
Die Kurse deepWork, Indoor Cycling, Wirbelsäulengymnastik, Seniorensport, Rückenschule, Rehasport "Orthopädie", Herz- und Diabetikersport und Sport bei Krebs fallen aus.    
Alle Trainingseinheiten der Abteilungen Badminton, Volleyball und Fitness fallen weiterhin aus.
Alle Versammlungen, Sitzungen und Veranstaltungen des Vereins sind weiterhin untersagt.
Alle anderen Vereinsaktivitäten sind wieder erlaubt.

Die Tuttlinger Sportfreunde bedanken sich für das Verständnis.  (Letzte Änderung: 01.07.2020, 00:10 Uhr) 

DiaWalk Logo

DiaWalk - Lauf dich gesund!

20191109 DiaWalk0310.11.2019 - Bei der neunten Auflage leiteten zum ersten Mal die Tuttlinger Sportfreunde den DiaWalk gemeinsam mit der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Landkreises Tuttlingen. Der Startpunkt ab der Stadthalle hat sich bewährt und ist gut ankommen. Mehr als 100 Teilnehmer registrierten die Sportfreunde. In gewohnter Manier wurde von den Teilnehmern vor dem Walk der Blutdruck und der Blutzuckerwert gemessen, ehe Elke Beiswenger das Kommando übernahm und das Warm Up leitete. Danach folgten die Bewegungsfreudigen Angelika Straub, die mit Helfern auf dem Rad vorneweg fuhr. Zur Streckenauswahl standen Distanzen zwischen drei und elf Kilometer zur Auswahl. 

Verdiente Stärkung zum Ende
Im Anschluss stellten die meisten Teilnehmer nach einer erneuten Messung einen verbesserten Blutdruck und Zuckerwert fest. Zur Stärkung hatten die Organisatoren eine Essens- und Getränkeauswahl für alle parat. Die Teilnehmer blickten in geselliger Runde in der Stadthalle dabei auf ihre sportliche Betätigung und tauschten sich über Gesundheitsthemen und die Bewegung aus.

20191109 DiaWalk06

Der Hintergrund
Die Veranstalter haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, egal welchen Alters und welcher Fitness in Bewegung zu bringen und ihnen aufzuzeichnen, welche positive Wirkung Sport und Bewegung auf ihre Gesundheit hat.
Dabei geht es nicht darum, wer der Schnellste ist. Die Veranstalter freuen sich auf eine rege Teilnahme und einer großen Portion guter Laune. Der Lauf kann ganz nach individuellem Geschmack mit oder ohne Stöcken, mit Rollator oder Kinderwagen durchgeführt werden! Jede Bewegung ist gut für die Gesundheit. Der Spaß steht dabei im Vordergrund.
Nach dem Lauf findet noch ein geselliges Beisammensein statt. Die Teilnehmer sind zu einem Getränk, Kaffee und Zopfbrot herzlich eingeladen. DieTeilnahme ist kostenlos.

20191109 DiaWalk01 20191109 DiaWalk04 20191109 DiaWalk05 

20191109 DiaWalk07 20191109 DiaWalk08 20191109 DiaWalk02 

20191109 DiaWalk09 20191109 DiaWalk10 20191109 DiaWalk11


Der DiaWalk 2018 war ein voller Erfolg. Bei idealen Temperaturen haben wir einen neuen Teilnehmerrekord mit mehr als 220 Mitmachenden registriert.

Bei dieser Laufveranstaltung steht nicht die Schnelligkeit, sondern die Gesundheit im Vordergrund.

DiaWalk01

Der runde Tisch Diabetes (Arbeitskreis der kommunalen Gesundheitskonferenz, die Selbsthilfegruppe Diabetes, DRK und die Tuttlinger Sportfreunde) haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Bewegung zu bringen, und ihnen zu zeigen, dass Sport Spaß macht und für jeden geeignet ist, ganz egal ob mit oder ohne Einschränkungen. Ob mit Stöcken(Nordic Walker), Walker, Rollator-Läufer -  alle Läufer sind willkommen!

DiaWalk06

Zu Beginn wird der Blutdruck und Blutzucker der Teilnehmer gemessen. Drei, fünf, sieben, neun und elf Kilometer werden angeboten, je nachdem was sich der Einzelne zutraut. Streckenposten vom DRK und von Freiwilligen der TSF sind auf der gesamten Strecke verteilt.

Zu Beginn des Laufs ist ein kleines Warm-Up vorgesehen, um die Teilnehmer in die richtige Betriebstemperatur zu bringen.

Dann geht es los auf die Strecke.

Haben die Teilnehmer ihre ausgesuchte Strecke bewältigt, wird nochmals Blutzucker und Blutdruck gemessen. Bei Getränken, Obst, Kaffee und Zopfbrot (gegen einen kleinen Obulus) können sich die Teilnehmer stärken. Diese Veranstaltung ist für alle Altersklassen und für alle Laufstärken geeignet.

DiaWalk02 DiaWalk03 DiaWalk05