20190526 Waiblingen0426.05.2019 - Das Frauen-Team und das Masters-Team der Tuttlinger Sportfreunde hatten in Waiblingen ihren zweiten Wettkampftag in der Baden-Württembergischen Alb-Gold-Triathlon-Liga. Dieser wurde als Sonderformat ausgetragen, bei dem alle Teilnehmer zunächst einen Swim&Run absolvieren mussten. Hier waren 500 Meter im Freibad zu schwimmen – direkt gefolgt von einem Lauf über 2300 Meter. Nach einer einstündigen Pause wurden die Athleten dann entsprechend ihrer Zeiten aus dem Swim&Run zum zweiten Mal auf die Strecke geschickt. Jetzt galt es, 20 Kilometer Rad zu fahren und dann nochmals 2600 Meter zu laufen.

Bei den Frauen konnte sich Kristin Kleemann konstant im Mittelfeld festsetzen und erreichte als 38. die beste Einzelplatzierung des Quartetts. Marina Schweickhart, Ilka Diener und Eva Hermann lagen nach dem Swim&Run noch recht dicht beieinander. Im zweiten Teil konnte sich Eva Hermann noch entscheidend nach vorne arbeiten und kam als 55. ins Ziel. Ilka Diener und Marina Schweickhardt belegten die Plätze 71 und 72. In der Mannschaftswertung konnten sich die Damen damit gegenüber dem Saisonauftakt in Neckarsulm um zwei Plätze nach vorne schieben und liegen nun auf Platz 17 der Liga-Tabelle. 

Ingo Rumpel mit toller Einzelleistung

In der Masters-Liga bestand das TSF-Team aus Ingo Rumpel, Gerhard Frech und Volker Göddertz. Ingo Rumpel lag nach dem Swim&Run auf Rang 20 und konnte sich im zweiten Teil noch bis auf einen hervorragenden 14. Platz vorarbeiten. Gerhard Frech und Volker Göddertz platzierten sich auf den Plätzen 50 und 52. In der Mannschaftswertung erzielten sie mit Platz 13 ebenfalls eine deutliche Steigerung gegenüber dem 16. Platz beim Ligaauftakt in Neckarsulm.

Für beide Teams geht es Ende Juni mit der Olympischen Distanz in Erbach weiter.