20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung0608.11.2019 - Haufenweise Preise haben die Lauftreffler der Tuttlinger Sportfreunde bei der Gesamtsiegerehrung des Silberdistel Albcups erhalten. Über die ganze Laufserie verteilt fanden sieben Rennen im Rahmen des Albcups statt: der Schömberger Stauseelauf, Wilflinger Volkslauf, Verenalauf, Waldlauf Renquishausen, Meßstetter Heuberglauf, Wehinger Fossiliuslauf und schließlich der Gosheimer Lemberglauf. Am 8. November fand im Soldatenheim in Stetten am kalten Markt schließlich die Gesamtsiegerehrung statt. Viele unserer Lauftreffler waren dort dabei und erhielten ihre verdienten Auszeichnungen.

Gesamtwertung: Ulrike Knoll landete auf Platz fünf unter allen Frauen. Simon Schneider erreichte die Top Ten der Männer und schaffte Gesamtplatz acht.

20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung03Viele Erfolge bei der Altersklassenwertung
In den Altersklassen verbuchten die Sportfreunde viele weitere Erfolge. Bei den Männern ist das Gerhard Frech, der auf Platz 3 in der M50 landete, Albrecht Mattes folgte ihm auf Platz 7 und Thomas Müller belegte dort Platz 8. Ralf Kohler wurde 5. in der M55. Dieter Keilbach feierte Platz 1 in der M60. In der gleichen Klasse holte Andreas Schilling Platz 5, Willi Schneider Platz 8 und Hermann Horn Platz 10. Gerhard Katzke gewann mit großem Abstand seine Klasse M65, genauso Martin Steinhart die M70. Simon Schneider erreichte in der stärksten Altersklasse M30 den vierten Platz. 

Und auch die TSF-Frauen überzeugten: Sandra Brendle holte Platz 3 in der W20, Ulrike Knoll gewann ihre Altersklasse W40, genauso Inge Heizmann die W45 vor Wanpen Mattes, die ihr auf Platz 2 in der gleichen Klasse folgte. Annemarie Diener lief in der W55 auf den 2. Rang.

Sportfreunde gewinnen Vereinswertung
Im Soldatenheim standen erneut die Tuttlinger Sportfreunde im Fokus, denn uneinholbar gewannen sie die Vereinswertung. Mit 109 Starts in insgesamt 7 Rennen waren sie mit großem Abstand der teilnehmerstärkste Verein. Damit wiederholten sie den Erfolg aus den Vorjahren souverän.

Damit war aber noch lange nicht Schluss. Denn: Ulrike Knoll, Simon Schneider, Ralf Kohler und Albrecht Mattes setzten ein weiteres Ausrufezeichen. Sie standen bei allen sieben Läufen an der Startlinie und erhielten weitere Präsente auf der Bühne.

Mit diesen vielen Erfolgen können die Sportfreunde die 29. Auflage des Silberdistel Albcups als großen Erfolg verbuchen. Bei einem gemütlichen Beisammensein im Soldatenheim am 8. November mit leckeren Speisen und kühlen Getränken ließen sie die Rennserie während der Gesamtsiegerehrung nochmals Revue passieren.

20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung07 20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung01 20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung02 

20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung04 20191108 AlbcupGesamtsiegerehrung05