20181109 Albcup TSFstaerksterVereinEin Korb voller Geschenke für den teilnehmerstärksten Verein.09.11.2018 - Der Silberdistel-Albcup 2018 ist Geschichte. Alle sechs Veranstaltungen der Rennserie sind vorbei - und die Tuttlinger Sportfreunde haben die Vereinswertung gewonnen. 43 Mal gingen die TSF-Mitglieder in dieser Saison beim Albcup an den Start. In Schömberg um den Stausee und beim Wilfinger Volkslauf mischten jeweils vier TSF-Läufer mit. In Meßstetten beim Heuberglauf und beim Lemberglauf in Gosheim überquerten sechs TSF'ler die Ziellinie. Nachdem in Renquishausen elf Vereinsmitglieder beim Waldlauf starteten, zeigten zwölf Sportfreunde beim Fossiliuslauf Wehingen vollen Einsatz.

20181109 Albcup Heizmann MattesInge Heizmann und Wanpen Mattes fühlen sich sichtlich wohl auf dem Podest.Nicht nur in der Vereinswertung standen die Sportfreunde ganz oben auf dem Treppchen. TSF-Läufer Martin Steinhart belegte in der Gesamtwertung der Rennserie in seiner Altersklasse M70 ebenso Platz eins. Willi Schneider sicherte sich in der M55 zum ersten Mal einen Podestplatz und wurde Dritter. Simon Schneider gelang die gleiche Platzierung in der M30.

20181109 Albcup SimonSchneiderSimon Schneider wird 3. in der stark besetzten Altersklasse M30.Und auch die TSF-Frauen verbuchten reihenweise Erfolge beim Silberdistel Albcup: Inge Heizmann gewann die W45. Ulrike Knoll schaffte in der W40 ebenso Platz eins. Wanpen Mattes, ein Neuling unter den TSF-Läufern und zum ersten Mal überhaupt in der Rennserie am Start, landete in der Gesamtwertung hinter Inge Heizmann auf dem zweiten Rang.

TSF-Läufer Willi Schneider landet auf Platz 3 in seiner Klasse M55.Die Veranstalter des Cups zeichneten zudem die schnellsten zehn Männer und die besten fünf Frauen der Rennserie aus. Simon Schneider gelang in der Gesamtwertung der Männer ein Top-Ten-Platz. Er landete auf Platz neun. Mit starken Leistungen in der Frauenwertung schaffte Ulrike Knoll den Gesamtplatz vier. 


20181109 Albcup MartinSteinhartMartin Steinhart führt die Klasse M70 an.Und noch einen weiteren Erfolg dürfen sich die beiden TSF'ler Martin Steinhart und Simon Schneider auf ihre Fahne schreiben. Sie sind verletzungsfrei durch die Saison gekommen, zeigten konstante Leistungen und nahmen deshalb an allen sechs Läufen des Silberdistel Albcups teil. Dies gelang nur elf von insgesamt 334 Teilnehmern der Rennserie.

Bei allen sechs Läufen verzeichneten die Organisatoren der Rennserie 574 Starts. Der Frauenteil lag bei 25 Prozent, der männliche Anteil an Läufern betrug somit 75 Prozent.

20181109 UrkundeTSFSilberdistelAlbcupDie Urkunde für die SportfreundeDie Gesamtsiegerehrung des Silberdistel Albcups fand am Freitag, 9. November 2018 im Soldatenheim in Stetten am kalten Markt statt. Dort erhielten die TSF'ler ihre verdienten Auszeichungen. Bei einem gemeinsamen Abendessen ließen die Teilnehmer die diesjährige Rennserie in gemütlicher Runde Revue passieren.