Aus aktuellem Anlass: Die Tuttlinger Sportfreunde informieren an dieser Stelle über die aktuell stattfindenden und untersagten Vereinsaktivitäten.
Da sich die Situation jederzeit ändern kann, wird ein regelmäßiger Besuch dieser Webseite empfohlen. 
Für die Vereinsmitglieder gilt ab sofort und bis auf Weiteres zwingend die Einhaltung der
aktuell gültigen Fassung der Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sport. Diese gibt es HIER.
Der Verein bittet jedes Mitglied ausdrücklich diese Verordnung vollständig durchzulesen und einzuhalten.

Folgende Vereinsaktiväten der Tuttlinger Sportfreunde finden bis auf Weiteres NICHT statt:
Die Kurse deepWork, Indoor Cycling, Wirbelsäulengymnastik, Seniorensport, Rückenschule, Rehasport "Orthopädie", Herz- und Diabetikersport und Sport bei Krebs fallen aus.    
Alle Trainingseinheiten der Abteilungen Badminton, Volleyball und Fitness fallen weiterhin aus.
Alle Versammlungen, Sitzungen und Veranstaltungen des Vereins sind weiterhin untersagt.
Alle anderen Vereinsaktivitäten sind wieder erlaubt.

Die Tuttlinger Sportfreunde bedanken sich für das Verständnis.  (Letzte Änderung: 01.07.2020, 00:10 Uhr) 

SportBeiKrebs0116.03.2020 - Dieser Kurs fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Neue zertifizierte Stunden ab sofort immer donnerstags | 15:30 Uhr - 16:30 Uhr | Schildrain-Turnhalle (Berliner Ring 20) | Angebot gilt ganzjährig | 
Anmeldungen für den neuen Kurs bitte bei Elke Beiswenger einreichen per Telefon unter 07461 77953. Sie steht auch für Informationen und Fragen bereit.

Sport nach Krebs – Kurse bei den Tuttlinger Sportfreunden

Sport schafft Lebensfreude und unterstützt die Rückkehr in den Alltag. Nach einer Krebserkrankung den Weg zurück ins „normale“ Leben zu finden, ist eine schwere Aufgabe. Die Tuttlinger Sportfreunde unterstützen diese Menschen bei ihrer Rückkehr in den Alltag mit einem speziellen Bewegungs – und Sportangebot „Sport nach Krebs“. Jeden Donnerstag treffen sich Interessierte, die sich in der Krebsnachsorge befinden, in Tuttlingen, um in den Übungsstunden wieder Selbstsicherheit für den eigenen Körper zu erlangen und damit neue Lebensfreude zu erfahren.

„Sport nach Krebs“ ist als Rehabilitationssport anerkannt und kann vom Arzt verordnet werden.

Bei „Sport nach Krebs“ arbeiten die Sportfreunde mit Elke Beiswenger zusammen, die als speziell ausgebildete Übungsleiterin mit den medizinischen Aspekten der Krebsnachsorge vertraut ist.
Gymnastik, leichtes Ausdauertraining, Spiele, Tänze und Entspannung gehören zu den sportlichen Elementen einer Übungsstunde. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass sich regelmäßiges Training positiv auf den Körper und die Psyche von Krebspatienten auswirkt. Beispielsweise wird dadurch dem Fatigue-Syndrom (extremes Müdigkeit) entgegengewirkt.

Mit einer Verordnung kann sowohl "Sport bei Krebs" als auch das Onko-Walking besucht werden.

Einzigartig in der Region Tuttlingen: Zwei zertifizierte und von der Rehasportgruppe anerkannte Stunden Sport - indoor und outdoor - für Krebspatienten. 
Durch dieses Zertifikat ist bestätigt, dass die Krankenkassen die Stunden für Patienten übernehmen, die eine Verordnung haben.

(Zertifkat anklicken, um es zu vergrößern.)

ZertifikatRehasportgruppe00