26.07.2016 - Die Triathlon-Meisterschaften der Jugend bildeten den Abschluss der Deutschland-Cup-Serie der Nachwuchstriathleten. Für die beiden Talente der Tuttlinger Sportfreunde, Jan und Eric Diener, stellte dieser Wettkampf, der an der Nürnberger Messe vor der Kulisse des Reichsparteitagsgebäudes ausgetragen wurde, den Höhepunkt der Saison dar.

EricDiener2016 1Gemeinsam mit 70 Startern der Jugend A startete Eric Diener auf die 750 Meter lange Schwimmstrecke im Großen Dutzendteich. Nach einem für ihm guten Schwimmen kam er als 32. aus dem Wasser und reihte sich in der dritten Radgruppe ein. Die beiden Radgruppen an der Spitze drückten jedoch mächtig aufs Gas und fuhren einen Vorsprung von 90 bzw. 50 Sekunden heraus, so dass es für die Athleten aus der dritten Radgruppe extrem schwer war, auf den abschließenden fünf Kilometern noch nach vorne zu laufen. Der TSF-Athlet wechselte als 29. auf die Laufstrecke und konnte sich mit einem tollen Lauf und der zehntschnellsten Laufzeit noch bis auf Rang 16 nach vorne arbeiten. In der Deutschland-Cup-Gesamtwertung belegte der 16-jährige Wurmlinger den 15. Platz und war damit sowohl bei der Deutschen Meisterschaft wie auch in der DTU-Cup-Gesamtwertung bester Baden-Württemberger.

Für seinen jüngeren Bruder Jan war es in der Jugend B der erste Start bei Deutschen Meisterschaften. Der 13-jährige hatte jedoch bereits im Vorfeld mit Fersenschmerzen zu kämpfen, die ihn beim Laufen stark beeinträchtigten. Unter den 60 Startern stieg er nach 400 Schwimmmetern im vorderen Drittel aus dem Wasser, musste aber schon auf dem Laufweg vom Wasser zur Wechselzone seiner Verletzung Tribut zollen und verpasste dadurch ebenfalls die beiden ersten Radgruppen. Mit guten 30 Sekunden Rückstand ging er nach zehn Kilometern Radfahren als 30. auf die zweieinhalb Kilometer lange Laufstrecke, wo er sich immerhin noch auf den 21. Platz nach vorne kämpfen konnte. Dank seiner beiden Top Fünf-Platzierungen bei den beiden ersten Rennen des Deutschland-Cups belegte er in der Cup-Gesamtwertung den siebten Platz. Damit war er zweitbester Baden-Württemberger seiner Altersklasse und zweitbester seines Jahrgangs in Deutschland.

Für die Jugend-Triathleten geht es nun zunächst einmal in die Sommerpause, bevor Mitte September noch der Abschluss der Baden-Württembergischen LBS-Cup-Serie ansteht.