20180513 Forst0113.05.2018 - Drei Nachwuchstriathleten der Tuttlinger Sportfreunde hatten sich für den ersten Wettbewerb des Deutschland-Cups qualifiziert: neben den beiden Landeskader-Athleten Eric und Jan Diener war auch Valentin Klüppel im badischen Forst am Start.

20180513 Forst03

Valentin Klüppel und Eric Diener mussten im Rennen der Junioren zunächst im Heidesee 750 Meter im Dreieckskurs absolvieren. Eric Diener hatte nach einem guten Start Schwierigkeiten, dem Getümmel aus dem Weg zu gehen, und verlor dadurch wichtige Zeit im Wasser. Er fand sich schließlich in der zweiten Radgruppe wieder, die nach 20 Kilometern mit etwa 40 Sekunden Rückstand vom Rad stieg. Mit dem schnellsten Wechsel im Feld konnte er sich direkt von seiner Gruppe absetzten und sich so noch bis auf Rang zwölf vorarbeiten. „Mit meinem Lauf bin ich zufrieden, jedoch war der Abstand nach dem Radfahren einfach zu groß, um vorne mitzumischen“, resümierte der Wurmlinger sein Rennen. Valentin Klüppel fuhr nach einem soliden Schwimmen in der vierten Radgruppe. Allerdings hatte er anschließend keine guten Beine beim Laufen und beendete das Rennen als 37.

20180513 Forst02

Nach seinem Vorjahressieg in der Jugend B ging Jan Diener nun bei der Jugend A an den Start und musste hier zum ersten Mal auf nationaler Ebene eine Sprintdistanz mit 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen bewältigen. Da er sich zwei Tage vor dem Wettkampf erkältet hatte, wusste er nicht, wie sehr sich das auf seine Leistung auswirken würde. Mit einem guten Schwimmen fand er sich auf dem Rad in der Spitzengruppe wieder. Diese arbeitete gut zusammen und stieg mit einem deutlichen Vorsprung vom Rad ab. In der ersten von insgesamt vier Laufrunden konnte sich der Nationalkaderathlet vorne aufhalten, spürte aber dann doch  die Erkältung und lief schließlich als Achter ins Ziel. Mit diesem Ergebnis zeigte sich der Wurmlinger unter den gegebenen Umständen jedoch sehr zufrieden.

Jetzt heißt es für alle drei TSF-Nachwuchstalente, die nächsten sieben Wochen nochmal das Trainingspensum anzuziehen, denn dann steht das Highlight der Saison, die Deutsche Meisterschaft in Grimma, an.

Bericht und Bilder: Ilka Diener