20180422 Neckarsulm 0122.04.2018 - Neuer Name, neuer Sponsor, neues Konzept: die baden-württembergische Triathlonliga präsentierte sich in Neckarsulm erstmals in ihrem neuen Gewand. Unter dem Namen „Alb-Gold-Triathlon-Liga“ gibt es nun eine BaWü-Liga (bisher 1. Liga) sowie eine Landesliga Nord und eine Landesliga Süd. Die Tuttlinger Sportfreunde waren unter dem Namen „Team Sport Forschner Hirsch“ mit zwei Mannschaften in der Landesliga Süd gemeldet.

Zum Saisonstart stand in Neckarsulm ein Einzelstartrennen gegen die Uhr auf dem Programm: 700 Meter Schwimmen auf der 50-Meter-Bahn im Hallenbad, dann 20 Kilometer auf dem Rad mit Windschattenverbot bergauf und bergab durch die Weinberge und zum Abschluss ein Fünf-Kilometer-Lauf auf ebenfalls bergiger Strecke. Doch nicht nur das anspruchsvolle Streckenprofil sondern auch die ungewohnte Hitze stellte die Athleten vor eine besondere Herausforderung.

Dennis Wagner, Valentin Klüppel, Patrick Hoffmann und Thorsten Brendle werden Dritter in der Landesliga Süd

Mit Patrick Ries und Simon Jetter mussten bereits im Vorfeld zwei Leistungsträger verletzungs- bzw. krankheitsbedingt absagen, so dass beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung an den Start gehen konnten. Dennoch  setzten die TSF-ler bereits im Schwimmbecken ein Zeichen, als Patrick Hoffmann und Valentin Klüppel die beiden schnellsten Zeiten schwammen. Anschließend büßten sie zwar noch ein paar Plätze ein, erzielten am Ende mit den Rängen acht für Dennis Wagner, zehn für Valentin Klüppel (Sieger der Juniorenwertung) und 18 für Patrick Hoffmann ein tolles Mannschaftsergebnis. Mit dem dritten Rang erreichten die Tuttlinger Sportfreunde erstmals in ihrer Geschichte einen Podiumsplatz bei einem Ligawettbewerb – und dabei fehlte auf Platz zwei nur ein einziger Punkt.

20180422 Neckarsulm 02In der zweiten Mannschaft wurden mit Carsten Renz und Kristin Kleemann gleich zwei Liga-Neulinge eingesetzt. Carsten Renz überraschte mit der schnellsten Gesamtzeit des Teams, mit der er sich auch noch den dritten Platz in der Junioren-Einzelwertung sicherte. Auch Kristin Kleemann, die die einzige weibliche Starterin in der Landesliga Süd war, konnte bei ihrem Liga-Debüt überzeugen. Michael Ehrhardt und André Baumeister, der noch kurzfristig eingesprungen war, komplettierten das Team. So konnte die zweite Mannschaft letztlich mit dem zwölften Rang zufrieden sein.

Außer den beiden TSF-Teams waren zwei weitere Tuttlinger bei der Alb-Gold-Triathlon-Liga für andere Teams erfolgreich im Einsatz. Eric Diener ging erstmals mit einem Zweitstartrecht für das HEP Team aus Neckarulm an den Start. Er wurde in der Landesliga Nord eingesetzt, wo er die Einzelwertung gewinnen konnte und seinem Team damit zu Platz zwei in der Gesamtwertung verhalf. Carina Rudolf, die ebenfalls aus der Triathlongruppe der Tuttlinger Sportfreunde hervorging, startet mittlerweile in der Frauenliga für die Karlsruher Lemminge, mit denen sie ebenfalls einen tollen zweiten Platz belegte.

Ilka Diener