20170505 SaisonstartTSFTriathleten0005.05.2017 - Die erste Mannschaft der Tuttlinger Sportfreunde ist mit einem sechsten Platz in Backnang in die Saison 2017 gestartet. Insgesamt nahmen zwölf Triathleten aus Tuttlingen in drei Mannschaften unter dem Namen Sport-Forschner-Hirsch zu je vier Personen teil.

Der traditionelle Saisonauftakt in Backnang wird aufgrund der zu dieser Jahreszeit unsicheren Witterung in einem Sonderformat ausgetragen. Am Vormittag stand für die Tuttlinger Triathleten ein individueller Swim&Run-Wettbewerb auf dem Programm, der aus 700 Metern Schwimmen und zwei Kilometern Laufen bestand. Mit den erzielten Zeitabständen wurde am Nachmittag ein Jagdstartrennen über 20 Kilometer Radfahren und weiteren fünf Kilometern Laufen ausgetragen.

Der besondere Charme der LBS-Cup-Triathlonliga, der jährlich über 400 Triathleten anzieht, liegt in der Teamwertung. Pro Team dürfen vier Athleten an den Start gehen, wovon die besten drei gewertet werden.

Der Swim&Run-Wettbewerb war aufgrund der eher ungewohnten Belastung und der hohen, kurzen Intensität eine Herausforderung für die Athleten. Es galt, sich eine gute Ausgangsposition für das Jagdrennen zu sichern. Dies gelang den Tuttlingern mit Abständen um eine Minute auf den Führenden gut.

Auf der technisch anspruchsvollen Radstrecke mit drei Wendepunkten, einigen Anstiegen und rasanten Abfahrten bildeten sich kleinere Gruppen, die den Abstand zur Spitze hielten. Hier konnte die erste TSF-Mannschaft aufgrund des Mallorca-Trainingslagers in den Osterferien gut mithalten. Es gab jedoch einen unverschuldeten Sturz von Marc Schmidt, der ihn in aussichtsreicher Position liegend zur Aufgabe zwang. Auf den abschließenden fünf Lauf-Kilometern wurden die Platzierungen ausgefochten.

Der nächste Wettkampf steht am 21. Mai in Neckarsulm an.

Die Gesamtergebnisse aller Tuttlinger Starter in Backnang: Dennis Wagner (13.), Patrick Hoffmann (18.), Valentin Klüppel (26.), Patrick Ries (32.), Ralf Weber (42.), Michael Ehrhardt (62.), Tim Schmidt (85.), Thomas Dummel (101.), Markus Eitel (109.), Thorsten Brendle, Jean-Pierre Marcq, Marc Schmidt (jeweils nicht im Ziel).

Quelle: Schwäbische Zeitung - Lokalausgabe Gränzbote. Bild und Bericht: Ilka Diener