MussgnugIronman Triathlon201602.08.2016 - 14 Stunden und 38 Minuten quälen - Manfred Mußgnug nimmt am Ironman-Triathlon in Zürich teil. Im Dunkeln erreicht er das Ziel in Zürich

Seinen jüngsten Ironman-Triathlon hat der Tuttlinger Manfred Mußgnug am Wochenende im schweizerischen Zürichabsolviert.

Für die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen benötigte er 14.38 Stunden. Damit belegte er bei rund1800 Startern den 1152. Platz. In der Altersklasse wurde er 34.
Anfang Juni mußte Mußgnug den Triathlon in Nizza nach 120 Kilometer auf der Radstrecke abbrechen.Die Witterungsverhältnisse waren einfach zu schlecht.Nun also der Start in Zürich, wo bei rund 27 Grad Celsius fast zu gute Bedingungen herrschten.Denn das Wasser im Zürichsee war stolze 24,5 Grad warm, ab 24,5 Grad besteht ein Neoprenverbot, da eine Überhitzung des Körpers droht. Bei den Provis liegt die Grenze schon deutlich niedriger, sie mußten daher ohne Neopren, das einen gewissen Auftrieb mit sich bringt, ins Wasser gehen.
Im Vergleich zu den vorherigen absovierten Triathlons auf Lanzarote und im südafrikanischen Durban verbesserte Manfred Mußgnug seinezeit um rund eine Stunde. Während Lanzarote als schwierigster Triathlon weltweit gilt, machte dem Tuttlinger in Durban der Wind zu schaffen.

"Absolut zufrieden"
Ich bin absolut zufrieden. "Ich war gut drauf, und alles hat bestens geklappt", betont Mußgnug gegenüber unserer Zeitung. Einen Tag vorher war er angereist, da er zu diesem Zeitpunkt schon seine Startunterlagen abholen und seine Klamotten für die Radstrecke und den Marathon abgeben mußte. Der Lauf ging durch die Innenstadt und am Zürichsee entlang.
Der Abbruch in Nizza war für den Tuttlinger nicht zufriedenstellend. Daher würde er im kommenden Jahr in Südfrankreich erneut an den Start gehen, "wenn die Strecke nach dem Anschlagauf dem Strandboulevard überhaupt freigegeben wird". Sein Hotel Anfang Juni habe an der Stelle gestanden, wo vor zwei Wochen 84 Menschen einen sinnlosen Tod gefunden haben. Zuvor will Mußgnug aber noch den Triathlon in Stockachim September bestreiten.