Sabine ist unsere erste Frau unter den Abteilungsleitern. Wir haben bei ihr rund ums Laufen NACHGEFRAGT!

Sabine3Hallo Sabine, seit April 2015 bist Du stellvertretende Abteilungsleiterin beim TSF-Lauftreff. Warum hast Du Dich dieser Aufgabe gewidmet?
Den Lauftreff habe ich in all den Jahren lieb gewonnen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, den Lauftreff so stark wie er jetzt aufgestellt ist, aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen. Wenn eine Gemeinschaft immer größer wird, wird auch die Verantwortung größer und genau dabei möchte ich mithelfen. Außerdem sollte eine Frau dabei sein - verbunden mit der Hoffnung, dass es noch mehr werden. Ich opfere dafür auch viel in meiner Freizeit. Ganz aktuell belege ich demnächst meinen vierten Fortbildungslehrgang.

Wie bist Du eigentlich zum Laufsport gekommen?
Da ich im TuWass arbeite bin ich durch die TuWass-Sportgruppe vor neun Jahren auf den Verein aufmerksam geworden. So habe ich auch die Trainer und die Sportler bei den Tuttlinger Sportfreunden kennengelernt. Seither bin ich ohne Unterbrechung beim TSF-Lauftreff dabei.

Wenn Du auf diese neun Jahre zurückblickst, was gefällt Dir am TSF?
In erster Linie gefällt mir das Laufteam. Ich finde wir sind eine Laufgruppe mit den unterschiedlichsten Charakteren und somit sind wir ein "bunter Haufen". Der Lauftreff bietet mit unterschiedlichen Trainingseinheiten und Trainingsstrecken, sowie mit Ausflügen viel Abwechslung und lustige Unterhaltungen.

An welche persönlichen Erfolge denkst Du gerne zurück?
Da fällt mir natürlich mein allererster Marathon ein. Diesen bin ich im Jahr 2011 in Bräunlingen gelaufen. Unser TSF-Lauftrainer Hubert hat mir das Tempo eingeteilt und mich dabei begleitet und dann hat es auch geklappt. Danach war ich natürlich stolz auf mich und Hubert sehr dankbar für seine Hilfe.

Sabine1Was hast Du noch für Ziele beim Laufsport für Deine Zukunft?
Ich möchte in erster Linie dabei bleiben, da mir der Lauftreff sehr viel Spaß macht. Ich möchte aber anders trainieren als die letzten Jahre. Meine Laufeinheiten werde ich vernünftiger gestalten und mich nicht immer voll auspowern und mir genügend Regeneration gönnen.

Du bist eine Ansprechpartnerin für viele Läuferinnen. Nicht nur im TSF-Lauftreff, sondern auch bei "Laufend gegen Gewalt" und im Gränzbote-Laufteam bist Du der Ansprechpartner Nummer eins für die Läuferinnen. Welche Erfahrungen hast Du da gemacht?
Ich bin seit 20 Jahren Mitglied im Frauenhaus. Die Damen trauen sich immer noch zu wenig zu, weil ihnen oft zu Beginn ihrer Laufkarriere der Mut und der Ehrgeiz fehlt. Daher kann vor diesem Hintergrund noch viel unterstützende Hilfe angeboten werden, denn schließlich schafft das Laufen Selbstbewusstsein. Ich bin froh, dass ich ein Ansprechpartner für die Sportlerinnen bin und freue mich, wenn ich in unterschiedlichsten Situationen helfen kann. Auch in sportlicher Hinsicht spricht es sich von Frau zu Frau einfach leichter.
Sabine, wir wünschen Dir weiterhin ganz viel Spaß im TSF-Lauftreff und bedanken uns für das ausführliche Gespräch.

Wer mit Sabine Kontakt aufnehmen möchte, kann das gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

(September 2015)